Die Saftkur

Die Magie von frisch gepressten Säften

Ein Croissant mit Nutella zum Frühstück, eine fettige Pizza zum Mittag und am Abend schon mal ein Gläschen Wein – der Traum eines Speiseplans. Allerdings wird sich in der Realität schnell herausstellen, dass all diese Köstlichkeiten ihre Spuren hinterlassen haben. Der Körper benötigt eine Auszeit. Dabei ist die Lösung zugleich einfach und effektiv: eine Detox Saftkur. Seit einigen Jahren erfreut sich Detox einer stetig anwachsenden Beliebtheit – zunächst als “Juice Cleanse” – machten insbesondere Prominente diese Kur zum Trend. Heute gehört sie zu den festen Bestandteilen der Healthy-Food-Generation. Allerdings sollten Interessenden zuvor einige Dinge über diese Saftkur wissen, die wichtigsten Informationen finden Sie im Folgenden.

Worum handelt es sich bei der Detox-Saftkur?

Tatsächlich hat die Detox Kur ihre Wurzeln bereits in der Antike, auch die Begrifflichkeit stammt aus der lateinischen Sprache, Detoxifikation bedeutet Entgiftung. Und genau das ist auch der Zweck der Saftkur, die im Übrigen die effektivste Form der Detox-Kuren darstellt: Der Anwender möchte seinen Darm, seine Nieren, seine Leber, seine Galle, das Lymphsystem und auch das größte Organ des Menschen – die Haut – entgiften, also von vorhandenen Giftstoffen befreien.

Die Vorteile einer Saftkur

Auf Dauer gesehen, macht uns die ungesunde Ernährung, der Alkoholkonsum, das Rauchen von Zigaretten und andere Schadstoffe, müde. Der Körper fühlt sich schlapp, manchmal wird er auch krank. Die Saftkur soll den Körper bei der inneren Reinigungsfunktion unterstützen. Sie werden als Anwender der Saftkur schnell feststellen, dass die Pfunde purzeln und die Haut wesentlich besser aussieht, frischer, strahlender. Nach der Saftkur fühlen Sie sich fitter und frischer als zuvor, Sie werden die Energie, die durch Ihre Adern fließt. Die Motivation steigt.

Hinzu kommt, dass man die Saftkur vergleichsweise einfach in seinen Alltag integrieren kann. Denn man hat die Möglichkeit, Säfte direkt vom Hersteller frisch gepresst nach Hause geliefert zu bekommen. Unterschiedliche Geschmacksrichtungen sorgen für die nötige Abwechslung im Laufe des Tages. Zudem bekommt der Körper mit diesen Säften auch die notwendigen Nährstoffe, so dass keine Mangelerscheinungen auftreten.

Das sollten Sie bei der Detox-Saftkur beachten

Vorbereitung ist auch bei einer Saftkur alles: Damit die Funktionsweise der Kur gegeben ist, sollte der eigene Körper bereits ein paar Tage vor Beginn der Saftkur auf diese vorbereitet werden. Wie das? Indem Sie auf bestimmte Nahrungsmittel verzichten. Bereits eine Woche vor dem Beginn der Kur sollten Sie tierisches Eiweiß, Weizenmehl, ebenso wie Zucker, Alkohol, Nikotin und auch Kaffee reduzieren. Das Positive: Auf diese Weise können Sie Heißhungerattacken während der Kur vermeiden. Starten Sie zudem nicht mit einer 10-Tages-Kur, wenn Sie die Saftkur das erste Mal ausprobieren. Eine 3-Tages- oder 5-Tages-Kur tut es in dem Fall auch und Sie können Ihren Körper erst einmal daran gewöhnen und austesten, ob die Detox-Saftkur etwas für Sie ist.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *